5 vor 12 – Abrüsten jetzt!

Aktion für den Frieden auf dem Jahnplatz

Die Friedensinitiative Bielefeld und Ostwestfalen gedenkt den Hunderten Millionen Opfern der Kriege. „5 vor 12 – Abrüsten jetzt!“ heißt es deshalb von 11 bis 13 Uhr am Samstag auf dem Bielefelder Jahnplatz. Die Friedensinitiative stellt unter anderem Initiativen für Abrüstung und das Verbot von Atomwaffen vor. Im Anschluss werden Mitfahrgelegenheiten zur Mahn- und Gedenkveranstaltung „Blumen für Stukenbrock“ angeboten.Sämtliche Lehren aus den Weltkriegen des letzten Jahrhunderts scheinen vergessen.
Die Pläne der Bundesregierung sehen vor, den Verteidigungshaushalt bis 2024 fast zu verdoppeln. Das sind weitere bis zu 40 Milliarden Euro, die jedes Jahr für Schulen und Kitas, sozialen Wohnungsbau, Krankenhäuser, öffentlichem Nahverkehr, kommunale Infrastruktur, Alterssicherung und ökologischen Umbau fehlen werden. Auch die Weigerung der Bundesregierung den internationalen Vertrag zum Atomwaffenverbot zu unterschreiben ist ein Skandal.

Der völkerrechtswidrige Krieg von NATO-Partner Türkei in Syrien findet medial ebenso wenig statt wie der Krieg unter Führung Saudi-Arabiens im Jemen. Die besten Kunden der deutschen Rüstungsindustrie werden geschont. Stattdessen werden alte Feindbilder wiederbelebt. Seit dem Kaiserreich steht der Feind im Osten. Während Deutschland bis 2024 wieder einmal größte Militärmacht Europas werden möchte und die Manöver der NATO an der russischen Grenze immer größer werden, kürzt Russland die Verteidigungsausgaben im Jahre 2018 ebenso wie bereits 2017.

Auf dem Sowjetischen Soldatenfriedhof im benachbarten Stukenbrock ruhen 65.000 Opfer des Vernichtungskrieges gegen die Sowjetunion. Treffpunkt zur Fahrt nach Stukenbrock ist um 13:30 Uhr an der Jahnplatz-Uhr.
Kontakt:

https://abruesten.jetzt/
https://www.icanw.de/aktivitaten/petition-unterschreiben/